Chiffre: 23015

Angebot

"Offene Kinder- und Jugendarbeit der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "Happy Station""

Beschreibung

Den Kindern und Jugendlichen stehen für ihre Freizeitgestaltung zur Verfügung:

Die Medienwerkstatt zum Spielen, Chatten, Surfen, Filmen und Video herstellen, das Schwarzlichttheater für Theaterangebote jeglicher Art, Tanzen und Entspannung, der Bandproberaum für junge Musiker, die Töpferwerkstatt, ausgestattet mit Drehscheiben und Brennofen zum Herstellen kleiner und großer Kunstwerke, die Küche zum Backen und Kochen, das Bällchenbad zum Toben und Spielen, die Holzwerkstatt mit Fahradreparatur und Modelleisenbahnbau, der Kraft- und Fitnessraum, ausgestattet mit Geräten zum Muskelaufbau und Konditionstraining, Steppbrettern für Aerobicangebote, Boxtraining und Selbstverteidigungskursen sowie vielfältige kreative Bastelangebote.

Die Angebote stehen allen Besuchern offen und sind zu einem großen Teil ohne bzw. nur mit geringen Kosten verbunden.
Im Rahmen der offenen Kinder- und Jugendarbeit finden regelmäßig separate Angebote für Mädchen und Jungen und generationsübergreifende Angebote, Projekte mit Schulklassen, Horten und Kitas zu verschiedenen Themen, bunte abwechslungsreiche Ferienprogramme, Lesenächte, Bandabende, Elternarbeit, individuelle Gesprächs- und Hilfsangebote, themen- und erlebnisorientierte Fahrten, LAN-Partys, Turniere mit anderen Freizeiteinrichtungen, Kinder- und Familienfeste, Natur- und Tiererlebnisse, Fahrradtouren etc. statt.
Möglichkeiten einer selbstbestimmten, aktiven Freizeitgestaltung und des ehrenamtlichen Engagements gibt es in der KJFE "Happy Station" viele.

Der naturnahe Abenteuerspielplatz bietet eine große Fläche zum freien Spiel in der Natur, Butzen-Bauen, Gärtnern, für erlebnispädagogische Angebote sowie für Projekte zur Umweltbildung, gesunden Ernährung und Handwerk an.

Angebote für Familien finden in Form von Freizeiten, Familienbildungsangeboten und Begegnungsmöglichkeiten statt.

Familien in schwierigen Situationen und Lebenslagen sowie straffällig gewordene Jugendliche finden in vielfältiger Form der ambulanten Erziehungshilfen Beratung, Unterstützung und individuelle Hilfe.

Anschrift
Jugend- und Sozialzentrum "Mutter Teresa"
Am Charlottentor 31
39114 Magdeburg
Öffnungszeiten
Mo: 14.00-21.00 Uhr
Di: 14.00-21.00 Uhr
Mi: 14.30-21.00 Uhr
Do: 14.00-21.00 Uhr
Fr: 14.00-23.00 Uhr
Sa: 13.00-22.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Einrichtung

"Jugend- und Sozialzentrum "Mutter Teresa""

Beschreibung der Einrichtung

Das Jugend- und Sozialzentrum Mutter Teresa in Magdeburg ist ein Gemeinschaftsprojekt der Caritas, des Kolping Bildungswerkes und des Malteser Hilfsdienstes. Das Jugend- und Sozialzentrum ist eine multifunktionale Einrichtung für soziale Arbeit und seit 1997 in Magdeburg-Cracau für Interessierte geöffnet.

Im Jugend- und Sozialzentrum Mutter Teresa organisieren, koordinieren und realisieren katholische Verbände ihre soziale Arbeit für den Stadtteil Cracau und natürlich auch darüber hinaus.

Offene Kinder- und Jugendarbeit innerhalb der KJFE "Happy Station" bietet mit vielseitigen Freizeit- und Bildungsangeboten Kindern und Jugendlichen des Stadtteils sowie Familien und Senioren der Stadt Magdeburg generationsübergreifend die Möglichkeit eines Treffpunktes, eines Erfahrungsaustausches, einer intensiven Begleitung sowie einer sinnvollen Freizeitgestaltung.

Die Einrichtung verfügt über einen offenen Treff für Kinder und einen offenen Treff für Jugendliche, beide ausgestattet mit Billard, Kicker, Airhockey, Tischtennis und Dart mit den Möglichkeiten Musik zu hören, Freunde zu treffen, zu entspannen, aktiv Freizeit zu gestalten. Auf dem Gelände befinden sich ein Bolzplatz zum Fußball, Volleyball und Basketball spielen, ein Spielplatz und der naturnahe Abenteuerspielplatz.


Träger Caritas Regionalverband Magdeburg e.V.
 
Ziel­gruppen
- Eltern
- Familien
- Freiwillige / Ehrenamtliche
- Jugendliche (14-17 Jahre)
- Kinder (KiTa-Alter 3-5 Jahre)
- Kinder (Schulalter 6-13 Jahre)
- Mütter
- Schüler/innen
- Senior/innen
- Väter
Handlungs­felder
- Bildung
- Ehrenamt
- Engagement
- Ferien
- Freizeitgestaltung
- Schule

erstellt: 02.06.10 - zuletzt bearbeitet: 04.06.19