Chiffre: 22849

Angebot

"Ver-rückte Zeiten"

Beschreibung

"Ver-rückte Zeiten" ist ein Angebot, um Familien mit Kindern im Alter von 4-12 Jahren, in denen es einen psychsich erkrankten Elternteil gibt, zu unterstützen.
Ziel ist es, diese herausfordernde Lebenssituation als Familie bestmöglich meistern zu können. Es werden verschiedene Angebote für Kinder, Eltern und die gesamte Familie angeboten.

1. Angebot für Jedermann: Offene Sprechstunde
jeden 1. Donnerstag im Monat von 13-15 Uhr im Klinikum Magdeburg, Psychiatrische Institutsambulanz und jeden 3. Donnerstag von 9.30-11.30 Uhr im Familienhaus Magdeburg.

2. Angebote für die Familie: "Runder Tisch" (Familiengespräch), "Inselabenteuer" (Begleitung der Eltern-Kind-Treffen während einer Krankenhausbehandlung des Elternteils) und "Fampusine" (Familiennachmittag offenes Freizeitangebot für betroffene Familien)

Fampusine: jeden 2. Mittwoch im Monat von 15.30-17.30 Uhr im Familienhaus Magdeburg

  3. Angebote für die Kinder von 4-12 Jahren: "Pyramide" (Einzelkontakte mit dem Kind) und "Labyrinth" (Gruppenangebot)

 4.  Angebot für die Eltern: "Sch(w)atztreff" - Elternrunde zum Austausch jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 16-17.30 Uhr im Familienhaus Magdeburg.

Das Projekt folgt einem präventiven Gedankenansatz. Die Kinder gelten in ihrer psychosozialen Entwicklung bislang als unauffällig oder aber haben bereits kleinere Besonderheiten entwickelt, die ihnen als Ausdruck ihrer Bedürfnisse dienen.
Am Runden Tisch werden die Wünsche jedes Einzelnen und die Möglichkeiten des Projektes besprochen. Es wird eine Vereinbarung getroffen, ob und wie eine weitere Unterstützung durch "Ver-rückte Zeiten" hilfreich sein kann. Die einzelnen Bausteine lassen sich je nach Bedarf kombinieren. Die Breitschaft der Familie mitarbeiten zu wollen ist für ein gute Entwicklung besonders wichtig.
Das Angebot ist unbürokratisch und niedrigschwellig, d.h. unabhängig von den Hilfen des Jugendamtes, und ist für die betroffene Familie kostenfrei. Dies wird durch die freundliche Unterstützung von Aktion Mensch und der Stiftung Jugendarbeit der Stadtsparkasse Magdeburg ermöglicht.

www.familienhaus-magdeburg.de

Anschrift
Familienhaus Magdeburg
Hohepfortestraße 14
39106 Magdeburg
Beratungszeiten
Nach Vereinbarung

Einrichtung

"Familienhaus Magdeburg"

Beschreibung der Einrichtung

Der Familienhaus Magdeburg e.V. ist gemeinnützig und als Träger der freien Jugendhilfe im Rahmen der ambulanten Erziehungshilfe für und mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Einsatz. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit umfasst den Bereich der Familienbildung. Unser Ziel ist es, Familien in schwierigen Lebenslagen und Krisen durch Unterstützung zusammen zu halten. Die Sicherung bzw. Wiederherstellung des Kindeswohls sowie die Erweiterung der Erziehungskompetenz der Eltern stehen im Mittelpunkt der Arbeit. Wir achten auf gegenseitige Wertschätzung und die Reaktivierung bzw. Entwicklung von Ressourcen zur Bewältigung von schwierigen Lebenslagen. Wir bieten ebenfalls verschiedene Projekte, u.a. begleiteten Umgang in Gruppe, "Eeene meene muh - drin bist du", an. Das Familienhaus an der Elbe im KJH Werder in Magdeburg bietet allen Familien viel Raum, um sich zu informieren, gemeinsam zu lachen, zu kochen, zu krabbeln, zu trommeln u.v.m.

Familienhaus Magdeburg
steht für:
Kindesschutz, niedrigschwellige Bildungsarbeit, niedrigschwellige Hilfen, Netzwerkarbeit, Individualität, Flexibilität, neue Wege in der Begleitung von Familien, Nachhaltigkeit, Kreativität und Unkonventionalität, Gesundheitsförderung, sozialpolitisches Engagement

www.familienhaus-magdeburg.de


Träger Familienhaus Magdeburg e.V.
http://www.familienhaus-magdeburg.de
 
Weitere Angebote dieser Einrichtung
Ziel­gruppen
- Alleinerziehende
- Betroffene
- Ehepartner
- Eltern
- Fachkräfte
- Familien
- Interessierte
- Kinder (KiTa-Alter 3-5 Jahre)
- Kinder (Schulalter 6-13 Jahre)
- Kranke
- Mütter
- Väter
Handlungs­felder
- Alkohol
- Arbeitslosigkeit
- Armut
- Beratung
- Betreuung
- Bildung
- Drogen
- Erziehung
- Freizeitgestaltung
- Gesundheit
- Hilfen
- Kinder- und Jugendschutz
- Kindeswohl
- Krankheit
- Krise
- Lernen
- Nachbarschaft
- Nachhilfe
- Notfallsituationen
- Prävention
- Schule
- Selbsthilfe
- Sterben
- Sucht
- Vaterschaft

erstellt: 21.05.10 - zuletzt bearbeitet: 03.03.14