Chiffre: 22364

Angebot

"Beschäftigung für behinderte Menschen"

Beschreibung
  • mit der Aufnahme in die Werkstatt für behinderte Menschen durchläuft jede/r Beschäftigte i.d.R. das Eingangsverfahren (3Monate) sowie den Berufsbildungsbereich (2Jahre) und wechselt nach erneuter Prüfung des Kostenträgers in den Arbeitsbereich
  • die Beschäftigten erhalten im Arbeitsbereich ein monatliches Arbeitsentgelt
  • mit Aufnahme in die WfbM sind die Beschäftigten auf der Grundlage eines gesetzlichen Grundbetrages kranken-, renten- und pflegeversichert
  • der Urlaubsanspruch ist abhäbgig vom Schwerbehindertenausweis (30/35 Tage)

mögliche Tätigkeitsfelder

  • Gärtnerei/Landschaftsbau, Elektromontage, Industriemontage/Verpackung, Montage/Labor, Metallverarbeitung, Tischlerei, Elektrodemontage, Wasserzählerdemontage, Stuhl- und Korbflechterei, Hauswirtschaft/Gebäudereinigungsservice, Näherei, Verteilerküche, Kerzenproduktion
  • neben den Tätigkeitsfeldern  werden abwechslungsreiche Förderinhalte im Berufsbildungsbereich, individuelle Betreuung durch Fachpersonal und eine positive Atmosphäre geboten
  • darüber hinaus werden zahlreiche begleitende Maßnahmen zur  Weiterentwicklung der Gesamtpersönlichkeit angeboten  z.B. in den Bereichen: Sport, Bildung, Kreativ, Therapie und Beratung in verschiedenen Lebenslagen.
  • oberstes Ziel ist es, die Beschäftigten soweit zu qualifizieren, dass eine Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt stattfinden könnte
  • unter dem verlängerten Dach der WfbM wird schwerst mehrfachbehinderten Personen im Förderbreich eine Teilhabe am sozialen Leben in einer Gemeinschaft gewährt. Darüber hinaus wird durch die heilpädagogische Förderung die Erlangung der Arbeits- und Werkstattfähigkeit angestrebt.

 

Anschrift
Pfeiffersche Stiftungen - anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen
Pfeifferstraße 10
39114 Magdeburg
Öffnungszeiten
Mo: 7.30-15.00 Uhr
Di: 7.30-15.00 Uhr
Mi: 7.30-15.00 Uhr
Do: 7.30-15.00 Uhr
Fr: 7.30-14.30 Uhr

Einrichtung

"Pfeiffersche Stiftungen - anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen"

Beschreibung der Einrichtung

Die anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der Pfeifferschen Stiftungen ist eine diakonische Einrichtung zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben bzw. zur Eingliederung in das Arbeitsleben (SGB IX § 136).
Seit 1990 besteht die WfbM
Eingebettet im weiträumigen Objekt der Pfeifferschen Stiftungen, bietet die Werkstatt den Menschen mit Behinderungen ein großes und grünes Umfeld mit vielen Freiräumen und Bewegungsmöglichkeiten. Dieser Raum schafft die Möglichkeit für Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung und fördert des Selbstverständnis, dazuzugehören und nicht ausgegrenzt zu sein.
Mit Direktanbindung an die Straßenbahnhaltestelle der Linie 4 ist der selbstständige Weg zur Arbeit für viele Beschäftigte Normalität geworden und ein Teil unseres Bestrebens auf dem Weg zur Integration.


www.pfeiffersche-stiftungen.de


Träger Pfeiffersche Stiftungen
pfeiffersche-stiftungen.de
 
Ziel­gruppen
- Behinderte
Handlungs­felder
- Behinderung
- Beratung
- Betreuung
- Hilfen
- Lernen
Teilhabe am Arbeitsleben
spezifische Anforderungen
- Nachweis der Bedürftigkeit erforderlich
- Das Angebot kann nur auf Vermittlung durch Kostenträgers in Anspruch genommen werden
- eine wesentliche Behinderung muß laut Gutachten vorliegen incl. Bewilligung durch den Kostenträger
- Einzugsgebiet Magdeburg / Altersgruppe: 18-65 Jahre (Ausnahmen möglich)

erstellt: 28.04.10 - zuletzt bearbeitet: 20.04.17