Chiffre: 19220

Angebot

"Sozialpsychiatrische Beratung und Betreuung"

Beschreibung
  • Entlastungsgespräche und Informationen zum allgemeinen Krankheitsverständnis
  • Beratung und Betreuung zu Anliegen und Fragen der Alltags- und Krankheitsbewältigung
  • Kontaktaufnahme in Form von Einzelgesprächen (auf Wunsch auch mit Partner und Familie)
  • Bei Bedarf aufsuchende Tätigkeit in Form von Haus- oder Klinikbesuchen
  • Vermittlung zu medizinischen und sozialen Einrichtungen
  • Informationen zu den Möglichkeiten der weiteren Behandlung im ambulanten, teilstationären und stationären Bereich
  • Beratung, Information und Begutachtung zu den Eingliederungshilfen nach dem SGB XII

Die Beratung und Betreuung ist kostenlos, anonym und unterliegt der Schweigepflicht. Es wird keine Überweisung oder Chipkarte benötigt.

Ansprechpartner für die Stadtgebiete:
Südost: Frau Franz (0391 / 540-6080)
Olvenstedt,Sudenburg: Frau Ubl (0391 / 540-6077)
Stadtfeld, Ottersleben:
Frau Merten (0391 / 540-6083)
Cracau, Mitte und Alte Neustadt:
Frau Krüger (0391 / 540-6078)
Neue Neustadt, Neustädter See, Rothensee, Neustädter Feld, Kannenstieg: Frau Wolf (0391 / 540-6081)

Anschrift
Sozialpsychiatrischer Dienst
Lübecker Str. 32
39124 Magdeburg
Öffnungszeiten
Mo: 9.00-12.00 Uhr
Di: 9.00-12.00 Uhr und 14.00-17.30 Uhr
Do: 9.00-12.00 Uhr
Fr: 9.00-12.00 Uhr

Einrichtung

"Sozialpsychiatrischer Dienst"

Beschreibung der Einrichtung

Der sozialpsychiatrische Dienst leistet auf der Grundlage des Gesetzes über Hilfen für psychisch Kranke und Schutzmaßnahmen des Landes Sachsen-Anhalt (PsychKG LSA) sozialpsychiatrisch orientierte Arbeit.

Hierzu gehört die Klientenberatung für den Personenkreis psychisch Kranker, geistig Behinderter und suchtkranker Menschen.
Im Vordergrund stehen hierbei vor- und nachsorgende Hilfen und Schutzmaßnahmen.

Dazu gehören:

  • Beratungs- und Informationsgespräche, auch mit Angehörigen oder anderen Bezugspersonen
  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Hausbesuche und Klinikbesuche

Außerdem vermittelt der sozialpsychiatrische Dienst in Problemsituationen an die entsprechenden Institutionen und Ämter, so dass die Kooperation mit dem Sozial- und Jugendamt, mit anderen Beratungsstellen, Institutionen, niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen einen wesentlichen Anteil der Arbeit darstellt.


Träger Gesundheits- und Veterinäramt der Landeshauptstadt Magdeburg
http://www.magdeburg.de
 
Ziel­gruppen
- Behinderte
- Betroffene
- Ehepartner
- Kranke
psychisch erkrankte
und suchtkranke Menschen
Handlungs­felder
- Alkohol
- Behinderung
- Beratung
- Betreuung
- Drogen
- Hilfen
- Krankheit
- Krise
- Notfallsituationen
- Sozialleistungen
- Sucht
spezifische Anforderungen
- bitte beachten: Angebote nur für psychisch erkrankte, suchtkranke und behinderte Menschen und deren Angehörige

erstellt: 04.02.10 - zuletzt bearbeitet: 05.06.19