Chiffre: 19090

Angebot

"Sozialpädagogische Familienhilfe"

Beschreibung

Die Sozialpädagogische Familienhilfe wird im Jugendamt beantragt. Die zuständigen SozialarbeiterInnen vermitteln die beantragte Hilfe an die FamilienhelferInnen.
Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein Hilfeangebot für Familien, deren Lebenssituation durch vielfältige psychosoziale Schwierigkeiten gekennzeichnet ist.
Aufgrund dieser problematischen Situation können die Eltern ohne diese Hilfe das Wohl (Versorgung, Erziehung, Bildung) ihrer Kinder nicht gewährleisten. In der Familie liegt in der Regel eine Kombination von mehreren Problemen vor.
Zum Beispiel:

Beziehungsstörungen, Vernachlässigung der Kinder, Trennung/Scheidung, Kommunikationsstörung, soziale Benachteiligung, Gewalt/Missbrauch, Sucht und Abhängigkeitserkrankungen, Konfliktverleugnung, fehlende Bewältigungsstrategien zur Konfliktlösung und chronische und psychische Erkrankungen.

Die Familiensituation wird häufig durch beengte Wohnverhältnisse, einem problematischen Wohnumfeld, Langzeitarbeitslosigkeit, Überschuldung, interkulturelle Konflikte, etc. verschärft. Diese führt häufig zu gesellschaftlicher Ausgrenzung und Isolation.
Die Aufgabenstellung der Sozialpädagogischen Familienhilfe ist orientiert am Wohl des Kindes und an der Sicherung und Wiederherstellung der Erziehungsfunktion der Familie, insbesondere nach dem Leitbild des Kinderschutzbundes.
Wichtigstes Ziel ist, die Handlungskompetenz der Eltern zu verändern und zu stärken. Ihren Kindern sollten sie eine entwicklungsfördernde Lebensgemeinschaft bieten, die geprägt ist durch die Gewährleistung der Versorgung der Kinder,soziale Integration,Sensibilität im Umgang mit Wünschen und Bedürfnissen von Kindern,Verständnis für kindliches Verhalten. Mobilisierung eigener Ressourcen.

Angebote:
Familienaktionen: Ausflüge, Frühstücksrunde, Erlebnispädagogik, Kooperation und Vernetzung, Kinderschutzfachkraft

Anschrift
DKSB Magdeburg - Sozialpädagogische Familienhilfe
Wiener Straße 2
39112 Magdeburg
Beratungszeiten
Nach Vereinbarung

Einrichtung

"DKSB Magdeburg - Sozialpädagogische Familienhilfe"

Beschreibung der Einrichtung

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)  des DKSB Ortsverband Magdeburg e.V.

Sozialpädagogische Familienhilfe:

  • ist eine Hilfe zur Erziehung, die im Sozialgesetzbuch als Eigenständige Hilfeart benannt ist.
  • unterstützt die Erziehungsaufgaben der Eltern (Personensorgeberechtigten) durch intensive Betreuung und Begleitung der Familie, d.h. auch der einzelnen Familienmitglieder.
  • unterstützt bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen und im Kontakt mit Ämtern und Institutionen.
  • ist in der Regel auf längere Zeit angelegt und erfordert die Mitarbeit in der Familie.
  • ist gezielt ausgerichtet auf die speziellen Problemlagen und Ressourcen der Familie und der einzelnen Familienmitglieder.
  • findet überwiegend im privaten Lebensbereich der Familie statt (Geh-Struktur).

Träger Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Magdeburg e.V.
 
Ziel­gruppen
- Alleinerziehende
- Arbeitslose
- Auszubildende
- Behinderte
- Betroffene
- Ehepartner
- Eltern
- Erwachsene
- Familien
- Frauen
- Jugendliche (14-17 Jahre)
- Junge Erwachsene (18-27 Jahre)
- Kinder (Baby/Kleinkind 0-2 Jahre)
- Kinder (KiTa-Alter 3-5 Jahre)
- Kinder (Schulalter 6-13 Jahre)
- Menschen mit geringem Einkommen
- Migrant/innen
- Männer
- Mütter
- Väter
Handlungs­felder
- Alkohol
- Arbeitslosigkeit
- Armut
- Behinderung
- Beratung
- Betreuung
- Drogen
- Ernährung
- Erziehung
- Ferien
- Freizeitgestaltung
- Geburt
- Geld / Finanzen
- Gesundheit
- Hilfen
- Interkulturelles
- Kinder- und Jugendschutz
- Kindeswohl
- Krankheit
- Krise
- Lernen
- Migration
- Missbrauch
- Mutterschutz
- Notfallsituationen
- Prävention
- Rechtliches
- Scheidung
- Schulden
- Schule
- Schwangerschaft
- Selbsthilfe
- Sozialleistungen
- Unterhalt
- Vaterschaft
- Vormundschaft
spezifische Anforderungen
- Vermittlung durch JUGENDAMT erforderlich

erstellt: 28.01.10 - zuletzt bearbeitet: 04.06.19