Chiffre: 18119

Angebot

"Versorgung sozial Benachteiligter mit Lebensmitteln"

Beschreibung
  • Versorgung sozial benachteiligter Bürger/innen mit Lebensmitteln und warmen Mahlzeiten
  • Nachweis der Bedürftigkeit notwendig, z.B. durch
    • ALG II Bescheid
    • Bescheid über Grundsicherung
    • Schreiben des Versorgungsamtes über Bedürftigkeit
    • Inhaber/in des Magdeburg-Passes
Anschrift
Magdeburger Tafel / Suppenküche (Neu-Olvenstedt)
St.-Josef-Straße 82
39130 Magdeburg
Öffnungszeiten
Mo: 11-16 Uhr
Di: 11-16 Uhr
Mi: 11-16 Uhr
Do: 11-16 Uhr
Fr: 11-16 Uhr

Einrichtung

"Magdeburger Tafel / Suppenküche (Neu-Olvenstedt)"

Beschreibung der Einrichtung

Die Magdeburger Tafel in Trägerschaft der AQB unterstützt die Versorgung sozial benachteiligter Magdeburger/innen mit Lebensmitteln an zwei Standorten (Buckau und Neu-Olvenstedt) und mehreren Mobilen Ausgabestellen.

Die AQB ist eine städtische Beschäftigungsgesellschaft mit dem Ziel, arbeitslosen Magdeburger/innen in verschiedenen Projekten sinnvolle Beschäftigungen anzubieten. Die Angebote werden durch das Jobcenter der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.


Träger AQB gGmbH
http://www.aqb-md.de
 
Ziel­gruppen
- Arbeitslose
- Betroffene
- Erwachsene
- Familien
- Menschen mit geringem Einkommen
Handlungs­felder
- Alkohol
- Arbeitslosigkeit
- Armut
- Behinderung
- Betreuung
- Drogen
- Ernährung
- Gesundheit
- Hilfen
- Krise
- Notfallsituationen
- Schulden
- Selbsthilfe
- Sozialleistungen
- Sucht
- Wohnen
spezifische Anforderungen
- Nachweis der Bedürftigkeit erforderlich
- Das Angebot ist kostenpflichtig: Mittag 1 Euro, Beutel 2 Euro
- bitte beachten: Essen für Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Zeitlicher Rahmen
Beutelausgabe: Mo-Fr 14-16 Uhr, Sa 9-11 Uhr
Mittagessen: Mo-Fr 11.30-13 Uhr, Sa 11.30-12.30 Uhr

erstellt: 19.11.09 - zuletzt bearbeitet: 11.03.19