Chiffre: 16909

Angebot

"Beratung und Hilfen zum Thema Sucht"

Beschreibung

Die Suchtberatungsstelle bietet an:

  • Einzelberatung und Therapie für Betroffene und Gefährdete bei Problemen mit Suchtstoffen
  • Beratung von Angehörigen und Freunden von Suchtkranken
  • Hilfe bei Anträgen und Vermittlung in Therapieeinrichtungen
  • Multiplikator/innenfortbildung, betriebliche Suchtkrankenhilfe und Präventionsarbeit
  • Gespräche mit Interessierten (Infogespräche)
  • Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen
  • Nachsorgegruppe für trockene Alkoholiker
  • Hausbesuche
  • Einzelberatung, die sensibel auf die Bedürfnisse von Frauen eingeht
  • Gesprächskreis für Frauen mit Alkohol- und/oder Medikamentenproblematik
  • Begleitende Hilfen im sozialen Umfeld
  • Gesprächskreis für Frauen mit (Sucht-)Problemen, Schwerpunkt Alkohol- u. Medikamentenabhängigkeit, Treffen: jeden Montag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Ansprechpartnerin Sandra Löseck
  •      Selbsthilfegruppe für (trockene) Alkoholiker_innen, Treffen jeden Dienstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr, Ansprechpartner Gerrit Herder
  •           Beratung ist kostenlos
Anschrift
MADS Suchtberatungsstelle (AWO)
Thiemstr. 12
39104 Magdeburg
Öffnungszeiten
Mo: 9 - 12 Uhr
Di: 9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Mi: 9 - 12 Uhr
Do: 9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Fr: nach Vereinbarung
und nach Vereinbarung

Einrichtung

"MADS Suchtberatungsstelle (AWO)"

Beschreibung der Einrichtung

Die Suchtberatungsstelle ist eine Beratungsstelle für erwachsene Suchtkranke und Suchtgefährdete sowie deren Angehörige und Bezugspersonen. Sie ist eine vom Land Sachsen-Anhalt anerkannte Beratungsstelle - vom Land Sachsen-Anhalt und von der Landeshauptstadt Magdeburg gefördert.


Träger AWO Kreisverband Magdeburg e.V.
http://www.awo-kv-magdeburg.de
 
Ziel­gruppen
- Betroffene
- Erwachsene
- Frauen
- Interessierte
- Junge Erwachsene (18-27 Jahre)
- Kranke
- Männer
Handlungs­felder
- Alkohol
- Beratung
- Drogen
- Gesundheit
- Krankheit
- Prävention
- Rauchen
- Selbsthilfe
- Sucht
spezifische Anforderungen
- bitte beachten: Bei psychosozialen Problemen keine weiteren Zugangsvoraussetzungen

erstellt: 14.09.09 - zuletzt bearbeitet: 19.04.17